Illustration

Grafikladen

Aus Tradition innovativ

Unterüberschrift

1903 – im Jahr der Druckerei-Gründung durch Bruno Thieme, wurden alle Satzarbeiten mittels Bleibuchstaben von Hand ausgeführt. Was heute unvorstellbar ist, war damals schon innovativ. Erst später gab es Setzmaschinen für das Buch-druckverfahren auf Schnellpressen, mit denen sogar DIN A0 Papierformate bedruckt wurden.

Gebräuchliche Stärken für Linien, Regletten und Durchschuss.

LINIENSTÄRKEN

AUF DER BASIS DER PUNKT-EINHEIT

Linienstärken bezeichnen die Schriftgröße einer Druckschrift bzw. eines Fonts. Im materiellen Schriftsatz (z.B. Bleisatz) als Kegelgröße, in der Informatik und im Webdesign als font-size bezeichnet. Der Schriftgrad ist eine von vielen Komponenten, die die Lesbarkeit eines Schriftsatzes beeinflussen kann.

08 Punkt = Petit (Konsultationsgröße)
12 Punkt = Cicero (Lesegröße)
24 Punkt = Doppelcicero (Schaugröße)

Sophia

das Softcover-Buch

Sophia ist eher von der weichen aber trotzdem nicht gerade sensiblen Sorte. Ihr macht es nicht mal was aus, wenn sie mal ein Eselsohr bekommt. Im Gegenteil. Das bestätigt ihr nur Ihre Beliebtheit, wie sie immer wieder gern betont. Dazu trägt vor allem ihr höchst biegsames Softcover bei. Und ihr günstiger Preis. Dabei hat der nichts damit zu tun, dass nicht auch Sophia eine Geschichtenerzählerin unter der Sonne wäre. Die dehnt sie manchmal sogar auf mehrere hundert Seiten aus. Und noch eins liebt Sophia: Dass sie so viel herumkommt. Als amüsante Urlaubslektüre zum Beispiel. Wenn sie beispielsweise auf einem Badehandtuch am Strand herumliegt, dann ist sie in ihrem Element.

Adrian

der Adventskalender

Adrian fühlt sich ein bisschen wie der Gigolo unter den Papiergeschöpfen! Er meint, als Adventskalender wird ihm schließlich viel mehr Aufmerksamkeit in Form von freudiger Erwartung zuteil, als den meisten anderen seiner Papierbrüder. Na ja, da müssen wir ihm ausnahmsweise recht geben. Denn immerhin wird an 24 Tagen des Jahres eins seiner fein perforierten Türchen regelrecht aufgerissen. Dann präsentiert er stolz ein buntes Bildchen, eine kluge Weisheit, ein hintersinniges Zitate oder einen Tagestipps, der die Zeit bis Weihnachten verkürzen soll. Dass ihn allerdings nach Weihnachten alle, die ihn vorher noch hofierten, regelrecht links liegen lassen, das verschweigt er gern, unser Adrian!

Veredelung

Eine Blickfangkrone

Drucken allein hinterlässt noch keinen glänzenden Eindruck! Auf Wunsch verleihen wir Ihrem Druckwerk mit unterschiedlichen Lacken wie UV-, Dispersions-, Metall- oder Effektlack eine edel-exklusive Anmutung. Und für ein besonderes haptisches Erlebnis steigern wir mit Blind-, Relief oder Folienprägungen, Effektstanzungen bis hin zu Prägungen mit Metallic- oder Holografie-Folien die Attraktivität Ihrer Druckprodukte enorm.

PAPIER

IST UNSER PORZELLAN!

Die Welt des Papiers und dessen Verarbeitung und Veredelung ist unsere Welt.
Es gibt fast nichts, was wir uns nicht zu drucken oder zu verarbeiten trauen. Und wir beginnen gerne dort, wo andere aufgeben.
Unser Wissen über die Möglichkeiten der Papierverarbeitung ist unsere Beratungsqualität, die es zu erleben lohnt!

Eine Auflistung der Messinglinien in verschiedenen Mustern, welche von der Schriftgießerei und Messinglinienfabrik in Stuttgart zur Verfügung gestellt wurde.

MESSINGLINIEN

HÖCHSTE PRÄZISION

Es dauerte sehr lange und erforderte große Mühe und Sachkenntnis, bis die Messinglinien in ihrer heutigen Genauigkeit, Güte und Auswahl auf den Markt gebracht werden konnten. Ursprünglich lag die Messinglinienfabrikation nicht in den Händen der Schriftgießereien; einer der ersten, der sich ihrer Erzeugung zuwandte, war Hermann-Berthold aus Berlin. Ein Ereignis war die Einführung der Achtelpetit-Messinglinie, die von einer mitteldeutschen Schriftgießerei herstellt wurde.

1971 – alle Privatbetriebe werden verstaatlicht, bis auf die mit weniger als 10 Beschäftigten – wie wir. Zum Glück bleiben aufgrund des guten Klimas auch die Mitarbeiter, obwohl sie in staatlichen Betrieben mehr verdienen könnten

1971

GLÜCKS-FALL

Verstaatlichung droht den Betrieben,
die klein genug nicht mehr geblieben.
Belegschaft zweistellig?
Enteignung ist fällig!
Zum Glück ist es hier unterblieben